Grenzklang

MUSIK FÜR ALLE. Klingende Vielfalt

Grenzklang ist ein inter-und transkulturelles Projekt der Universität Mozarteum, Department für Musikpädagogik Innsbruck. Es wurde 2020 von Univ. Prof.in Dr. in Heike Henning ins Leben gerufen und seither von ihr stetig weiterentwickelt und geleitet. Es hat zum Ziel, spezifische interkulturellee, musikbezogene Bildungsangebote bereit zu stellen. Die Bildung und Pflege kultureller Identitäten in Diversitätskontexten ist dabei ein zentrales Anliegen.

Diese Angebote sollen allen Menschen offenstehen und neben musik- und persönlichkeitsbildenden inter- und transkulturelle Kompetenzen fördern.

WARUM GIBT ES GRENZKLANG?

Der Zugang zu Kunst und Kultur ist nicht für alle in Österreich lebende Personen gleichermaßen gegeben. Viele Menschen haben weniger oder schlechtere Möglichkeiten, an künstlerischen und kulturellen Angeboten teilzunehmen. Auschlüsse und fehlende Teilhabe haben dabei unterschiedlichste Gründe. Grenzklang soll ein musikbezogener weiterer Baustein für mehr kulturelle Vielfalt und Teilhabe sein.

MUSIC FOR EVERYONE. Sounding diversity. 

Grenzklang is an inter- and transcultural project of the Mozarteum University, Department for Music Education in Innsbruck. It was founded in 2020 by Univ. Prof. Dr. Heike Henning and has been continually developed and managed by her. Its aim is to provide specific intercultural, music related educational opportunities. The formation and maintenance of cultural identities in diversity contexts is a central concern. 

What is Grenzklang? 

Access to art and culture is not the same for everyone living in Austria. Many people have fewer or poorer opportunities to take part in artistic and cultural life. Exclusions and lack of participation have a variety of reasons. Grenzklang is intended to be another music building block for more cultural diversity and participation.